Download Amerikanische Betriebswirtschaft: Die Praxis der by Hans-Günther Abromeit PDF

By Hans-Günther Abromeit

In diesem Buch wird der Versuch unternommen, dem deutschen Leser das Wesen des amerikanischen Betriebslebens nahe zu bringen. Die hohe Produktivität amerikanischer Betriebe ist der deutschen Wirt­ schaft in den letzten Jahren immer wieder als Vorbild hingestellt worden. Viel seltener dagegen sind Berichte darüber, wie es im amerikanischen Betrieb wirklich aussieht, welche Methoden er anwendet, mit welchen Problemen er zu kämpfen hat und welche Faktoren für den hohen Produktivitätsstand der amerikanischen Wirtschaft verantwortlich sind. Diesen offensichtlichen Mangel a knowledge wenigstens teilweise zu beheben, ist die Hauptaufgabe der folgenden Ausführungen. Die Berichterstattung über eine ausländische Betriebswirtschaft ist im wesentlichen ein Auswahlproblem; die Erfassung aller wichtigen Tatsachen und Merkmale würde umfangreiche Bände füllen und außerdem auch nur für einen kleinen Personenkreis von Interesse sein. Ich habe mich daher darauf beschränkt, die wichtigsten Betriebs­ erscheinungen festzuhalten und vor allem die heutige amerikanische Betriebsp r zero b I e m ti a ok darzustellen. Hierfür ist die Erkenntnis maßgebend gewesen, daß der Charakter einer Wirtschaft vor allem durch ihre aktuelle Problematik, die das dynamische point be­ inhaltet, bestimmt wird. Das Verständnis für eine ausländische Wirt­ schaft kann nur geweckt werden, wenn guy die Tagesfragen, um die sich das Denken des einzelnen Betriebswirtes ständig dreht, besonders hervorhebt. Die folgenden Ausführungen können daher auch als eine Momentaufnahme des amerikanischen Betriebslebens im Jahre 1952 aufgefaßt werden.

Show description

Read Online or Download Amerikanische Betriebswirtschaft: Die Praxis der Unternehmungen in den USA PDF

Best german_8 books

Einführung in die angewandte Wirtschaftsmathematik: Das praxisnahe Lehrbuch - inklusive Brückenkurs für Einsteiger

Mathematik in den Wirtschaftswissenschaften bedeutet einerseits das challenge, mathematische Ideen zu verstehen, um die dazugehörigen Techniken zu beherrschen und andererseits, diese zunächst abstrakten Techniken zielgerichtet und sinnvoll für ökonomische Anwendungen nutzbar zu machen. Das nun in der 17.

Rauschdrogen: Marktformen und Wirkungsweisen

Die Darstellung des chemischen Aufbaus, des pharmakologischen Wirksamwerdens von Drogen sowie der hierdurch verursachten Auswirkungen auf Körper und Psyche bilden den Schwerpunkt. Gliederungskriterium conflict die aktuelle Bedeutung als Rauschdroge und deren Zuordnung zu bestimmten Wirkstoff- bzw. Wirkungsgruppen.

Additional resources for Amerikanische Betriebswirtschaft: Die Praxis der Unternehmungen in den USA

Example text

Die sogenannten I n d e p end e n t s. Die größte Gruppe ist die AFL, die 1948 insgesamt 105 Fachgewerkschaften mit einer Mitgliederzahl von 7,2 Millionen umfaßte. Die CIO besaß zum gleichen Zeitpunkt 37 angeschlossene Gewerkschaften mit 6 Millionen Mitgliedern. Die unabhängigen Gewerkschaften hatten demgegenüber nur 2,4 Millionen Mitglieder, die sich auf insgesamt 55 Gewerkschaften verteilten. Die bei den G ewe r k s c haft s ver b ä n d e, die AFL und die CIO, besitzen nur sehr geringe satzungsmäßige Macht und hängen stark von der freiwilligen Mitarbeit ihrer Mitgliedgewerkschaften ab, 61 die grundsätzlich unabhängig und autonom sind.

Das Gesetz wirkte sich äußerst günstig aus; von 1926 bis 1950 gab es nur ein e n bedeutenderen Streik auf amerikanischen Eisenbahnen, der jedoch auch schon nach 48 Stunden abgebrochen werden konnte. Erst 1950 nahm ein Eisenbahnerstreik wieder größere Formen an und konnte nur durch die Beschlagnahme der Eisenbahnen durch Präsident Truman geregelt werden (aufgehoben 1952). Die Position der Gewerkschaften aller Berufe wurde entscheidend verbessert durch die Wa g n e r Ac t , die 1935 erlassen wurde.

Um die Anerkennung der Gewerkschaften im Betrieb ist in der amerikanischen Gewerkschaftsgeschichte am härtesten gekämpft worden, verglichen mit anderen Arbeitsproblemen, wie höhere Löhne, bessere Arbeitsbedingungen usw. 1) gesetzlich geklärt. Seit dem Wagner-Gesetz ist der Arbeitgeber verpflichtet, eine Gewerkschaft, die das Vertrauen der Mehrheit der Beschäftigten besitzt und sich korrekt bei dem National Labor Relations Board anmeldet, als berechtigten Verhandlungspartner 68 anzuerkennen. Trotzdem gibt es besonders unter Arbeitgeberkreisen immer noch eine starke Opposition gegen die Anerkennung von Gewerkschaften als verhandlungsberechtigter Vertretung der Arbeitnehmer.

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 7 votes