Download Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I by Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein PDF

By Professor Dr. Hans Peter Latscha, Dr. Helmut Alfons Klein (auth.)

Show description

Read or Download Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I PDF

Best german_8 books

Einführung in die angewandte Wirtschaftsmathematik: Das praxisnahe Lehrbuch - inklusive Brückenkurs für Einsteiger

Mathematik in den Wirtschaftswissenschaften bedeutet einerseits das challenge, mathematische Ideen zu verstehen, um die dazugehörigen Techniken zu beherrschen und andererseits, diese zunächst abstrakten Techniken zielgerichtet und sinnvoll für ökonomische Anwendungen nutzbar zu machen. Das nun in der 17.

Rauschdrogen: Marktformen und Wirkungsweisen

Die Darstellung des chemischen Aufbaus, des pharmakologischen Wirksamwerdens von Drogen sowie der hierdurch verursachten Auswirkungen auf Körper und Psyche bilden den Schwerpunkt. Gliederungskriterium conflict die aktuelle Bedeutung als Rauschdroge und deren Zuordnung zu bestimmten Wirkstoff- bzw. Wirkungsgruppen.

Additional info for Anorganische Chemie: Chemie — Basiswissen I

Example text

Wieviel ml Wasser muB man zu 100 ml 90%igem Alkohol geben, um 70%igen Alkohol zu erhalten? (Volumenprozent) Antwort: 100 ml 90%iger Alkohol enthalten 90 ml Alkohol. h. es mUssen 28,6 ml Wasser hinzugegeben werden. ) 11. Wieviel ml 70%igen Alkohol und wieviel ml Wasser muB man mischen, um 1 Liter 45%igen Alkohol zu bekommen? (Volumenprozent) Antwort: Analog 10) erhalten wir aus 100 ml 70%igem insgesamt 155,55 ml 45%igen Alkohol. Da wir 1000 ml herstellen wollen, benatigen wir 1000 . 100/155,55 = 643 ml 70%igen Alkohol und 1000 - 643 = 357 ml Wasser.

Valenzelektronenzahl und Oxidationsstufen Die Elektronen in der auBersten Schale der Elemente sind fUr deren chemische und z. T. auch physikalische Eigenschaften verantwortlich. h. Bindungen (Valenzen) ausbilden konnen, nennt man diese AuBenelektronen auch Valenzelektronen. Die Valenzelektronen bestimmen also das chemische Verhalten der Elemente. Wird einem neutralen chemischen Element durch irgendeinen Vorgang ein Valenzelektron entrissen, wird es einfach positiv geladen. Es entsteht ein einwertiges Kation (5.

Q) .... Q) >< ""00 ~ ~E-t ~ >

Download PDF sample

Rated 4.02 of 5 – based on 19 votes