Download Armee in der Demokratie: Zum Verhältnis von zivilen und by Ulrich vom Hagen (auth.), Ulrich vom Hagen (eds.) PDF

By Ulrich vom Hagen (auth.), Ulrich vom Hagen (eds.)

Innerhalb der Militärsoziologie besteht der kleinste gemeinsame Nenner in der Feststellung, dass die Herrschafts- und Ordnungsvorstellungen des Militärs von denen ziviler Gesellschaften mehr oder weniger abweichen.
Diese Spannung macht das „Militär“ als measurement sozialwissenschaftlicher Betrachtung der sozialen Welt so interessant. Die Frage der Vereinbarkeit oder Unvereinbarkeit des Gleichheits- und Freiheitspostulats der Demokratie mit militärischen Prinzipien besitzt weitreichende Implikationen für die jeweiligen Gemeinwesen, denn unterschiedliche Demokratiemodelle schreiben dem Militär unterschiedliche Rollen und Funktionen zu. Die für die Ausübung der physischen Gewalt des Staates konzentrierten militärischen Kräfte setzen in Demokratien die symbolische Anerkennung und gesellschaftliche Legitimität der Existenz der Streitkräfte voraus. Da nicht nur das Militär in einer Wechselbeziehung zum Phänomen des Krieges steht, sondern auch die zivile Gesellschaft Verantwortungsträger und Opfer von Kriegen ist, gilt es den Blickwinkel der herkömmlichen Militärsoziologie um diese kriegssoziologischen Aspekte zu erweitern.

Show description

Read Online or Download Armee in der Demokratie: Zum Verhältnis von zivilen und militärischen Prinzipien PDF

Similar german_14 books

Rückstellungen im Braunkohlenbergbau: Auswirkungen der Verpflichtung zur Wiedernutzbarmachung der Oberfläche nach BBergG

Rückstellungen, die wegen der Verpflichtung zur Wiedernutzbarmachung der bergbaulich in Anspruch genommenen Oberfläche nach BBergG gebildet werden, sind eine theoretisch anspruchsvolle und praktisch bedeutsame Bilanzposition, deren eingehende wissenschaftliche Untersuchung bisher noch ausstand. Stefan Bergs stellt die rechtlichen Grundlagen der Verpflichtung des Bergbautreibenden zur Wiedernutzbarmachung der Oberfläche speziell im Braunkohlenbergbau dar und grenzt den Erfüllungsumfang einer Einzelmaßnahme der Wiedernutzbarmachung ab.

Extra info for Armee in der Demokratie: Zum Verhältnis von zivilen und militärischen Prinzipien

Example text

Dort heißt es, die Gesamtsituation in dem ostafrikanischen Land führe dazu, „dass auch Leben und Gesundheit der deutschen Soldaten in Somalia hoch gefährdet sind“. Da sich nicht vermeiden lasse, dass das deutsche Kontingent bei der logistischen Unterstützung der combat forces der VN in Situationen gerate, in denen es zur Selbstverteidigung genötigt sei, solle der deutsche Beitrag zu UNOSOM II bis zur Entscheidung in der Hauptsache ausgesetzt werden: „Soldaten der Bundeswehr werden unter Verletzung des Grundgesetzes eingesetzt und einer ganz erheblichen Lebensgefahr ausgesetzt.

Es wird prognostiziert, dass der Anteil der unter Zwanzigjährigen von 17,1 Prozent in 2002 bis 2050 auf 10,7 Prozent fallen wird. Bei einem verhergesagten Bevölkerungsrückgang von 82,5 Millionen in 2002 auf 69,7 Millionen bis 2050, heißt das, dass sich die Kohorte, die man anwerben könnte, über das bevorstehende halbe Jahrhundert etwa halbieren wird. Noch dazu haben aber Einwanderer im Durchschnitt mehr Kinder als ‘Einheimische’. Die Herausforderung der schwindenden Anwerbungskohorte wird daher durch ethno-kulturelle Ausdifferenzierung gesteigert.

Diese Betrachtung weist auf ein wachsendes Problem hin. 1950 gingen 92 Prozent von Kanadas Bevölkerungswachstums auf natürliche Fortpflanzung zurück. Zum Höhepunkt des Baby Booms 1959 lag die Geburtenrate bei 3,9 Kindern. Dreizehn Jahre später aber fiel die Geburtenrate unter das natürliche Fortpflanzungsniveau. Heutzutage liegt sie bei etwa 1,6 Kindern pro Frau und es ist anzunehmen, dass sie über die nächsten zwei Jahrzehnte auf 1,2 Kinder fallen wird (Chui 1996). Um seine derzeitige Bevölkerungsgröße zu gewährleisten, wird geschätzt, dass Kanada etwa 260 000 Einwanderer pro Jahr aufnehmen muss.

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 22 votes