Download Datenverarbeitung im Luftverkehr by Günther Becher PDF

By Günther Becher

Die Luftverkehrsgesellschaften gehören zu den Pionieren in der An­ wendung der automatisierten Datenverarbeitung. Sie haben neben ein­ fachen und intestine strukturierten Abrechnungsaufgaben schon sehr früh komplexe und hochintegrierte Anwendungen mit ihrer Hilfe erschlossen. Beispiele hierfür sind die Flugreservierungssysteme der großen Ge­ sellschaften, die bereits seit Anfang der 60er Jahre im praktischen Einsatz sind, die Kommunikation zwischen den Gesellschaften innerhalb der IA T A, die sehr komplexen und aktuellen Dispositionsaufgaben, die beim Flugverkehr jeder großen Gesellschaft wahrzunehmen sind. Aus den Lösungskonzepten für diese wichtigen Problemstellungen konnten auch für anspruchsvolle Anwendungsbereiche in Wirtschaftsunterneh­ mungen und in der Wissenschaft vielerlei Anregungen gewonnen werden. Ebenfalls wurden dadurch die Entwicklungen bei den Herstellern von ADV­ Systemen maßgebend beeinflußt. VI Das vorliegende Buch gibt einen Überblick über die Aufgabenstellungen der Informationsverarbeitung bei Luftverkehrsgesellschaften. Ins­ besondere wird auch die Nutzung der Informationsverarbeitung aller großen internationalen Gesellschaften in sehr übersichtlicher shape herausgearbeitet, und es werden die verschiedenen Lösungen gegen­ übergestellt; außerdem erhält der Leser einen Überblick über die historische Entwicklung in diesem wichtigen Anwendungsbereich. Der Verfasser ist seit zwanzig Jahren für die Datenverarbeitung bei der Deutschen Lufthansa AG verantwortlich und jetzt im Vorstand dieser Ge­ sellschaft, wo er für die Bereiche Planung und Steuerung, Datenverar­ beitung und Fernmeldedienste, Rechnungswesen, Finanzen und das Justitiariat zuständig ist. Für den Themenbereich des Buches besitzt er eine sehr hohe Kompetenz. Wir sind überzeugt, daß er mit seiner Schrift auch außerhalb des Bereichs der Luftverkehrsgesellschaften auf sehr großes Interesse stoßen wird.

Show description

Read or Download Datenverarbeitung im Luftverkehr PDF

Best german_14 books

Rückstellungen im Braunkohlenbergbau: Auswirkungen der Verpflichtung zur Wiedernutzbarmachung der Oberfläche nach BBergG

Rückstellungen, die wegen der Verpflichtung zur Wiedernutzbarmachung der bergbaulich in Anspruch genommenen Oberfläche nach BBergG gebildet werden, sind eine theoretisch anspruchsvolle und praktisch bedeutsame Bilanzposition, deren eingehende wissenschaftliche Untersuchung bisher noch ausstand. Stefan Bergs stellt die rechtlichen Grundlagen der Verpflichtung des Bergbautreibenden zur Wiedernutzbarmachung der Oberfläche speziell im Braunkohlenbergbau dar und grenzt den Erfüllungsumfang einer Einzelmaßnahme der Wiedernutzbarmachung ab.

Extra info for Datenverarbeitung im Luftverkehr

Example text

Die Lufthansa-Konfiguration (siehe Abschn. 2) umfaßt seit Ende 1983 ebenfalls Systeme dieser Technologie, IBM 3081 und AMDAHL 5850. 2: Systemeinsatz bei Luftverkehrsgesellschaften nach Herstellern Die Zahlen in Klammern beziffern jeweils die Anzahl an Großsystemen. - 33 - Seit 1972 gibt es einen regelmäßigen Informationsaustausch zwischen elf europäischen Luftverkehrsgesellschaften über Entwicklungen und Verfahren im DV -Bereich 52 ). Basierend auf diesen Aufzeichnungen, die mit dem Jahr 1972 beginnen und einen Vorläuferbericht des Jahres 1969 mitberücksichtigen, ist eine weitere Entwicklungsanalyse über den Lufthansa-Rahmen hinaus möglich.

B. durch die Einführung der DML: Data Manipulation Language/IBM, die voraussichtlich eine Ablösung des Timesharing-Trägers VSPC erwirken wird. - Im Bereich der Mini-Rechner wird in den nächsten Jahren von ca. a. ausgegangen. Obwohl meist die 'größeren' Kleinrechner (in Grenzen) aufwärts-kompatibel sind, ist nach heutigen Erkenntnissen kaum anzunehmen, daß sukzessive die gesamte Palette vom Allround-Groß-Rechner bis zum unintelligenten Terminal ausgefüllt werden wird. Es dürfte vielmehr auf mittlere Sicht zu einer Agglomeration der DV-Ressourcen zum einen bei den (zentralen) Groß-Rechnern und zum anderen bei den dezentralen Klein-/Kleinst-Rechnern (intelligente Terminals, PCs) kommen.

22). - 52 - JAHR EREIGNIS 1968 Lufthansa trifft die Entscheidung Ober die zukOnftige Verwendung von Bildschirmen. Danach werden fOr die Platzbuchung neben den bisherigen 320 konventionellen Buchungssets 223 Bildschirmgeräte bis 1973 eingesetzt. FOr andere Bedarfnisse, hauptsächlich Passagierabfertigung, werden 469 Bildschirmgeräte benötigt. Offen ist noch die Frage der Einbeziehung von Agenten in das elektronische Buchungsnetz; sie wird wegen ihrer Bedeutung allerdings forciert untersucht. Die SI TA hat, auch fOr die Bundesrepublik Deutschland, Gedanken vorgetragen, die darauf abzielen, den Luftverkehrsgesellschaften Je nach Größenordnung neben dem Leitungsnetz elektronische Einrichtungen fOr Reservierungsund andere Aufgaben anzubieten.

Download PDF sample

Rated 4.72 of 5 – based on 33 votes